Samstag, 24. Februar 2018

Rezension: The Hate U Give

Vielen Dank an die Random House Verlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Titel: The Hate U Give

Autor: Angie Thomas

Verlag: cbt

Preis: 17,99 Euro

Genre: YA, Contemporary

Veröffentlichung: 24. Juli. 2017

Seitenzahl: 512






Inhalt:
Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen... 
[Quelle: Verlag]

Meine Meinung:
Ich habe eine wirklich gespaltene Meinung zu diesem Buch. Wohl vor allem wegen dem riesigen Hype, der dieses Buch umgibt.
Eins vorneweg: Wie viele andere bin ich auch der Meinung, dass dieses Buch ein unglaublich wichtiges Thema anspricht. Das steht wohl außer Frage.
Und das ist für mich auch definitiv einer der positiven Punkte bei diesem Buch.
Gleichzeitig habe ich aber so meine Probleme mit diesem Buch. Und da es so übermäßig viele positive Rezensionen gibt, werde ich hier hauptsächlich auf die Aspekte eingehen, die mir negativ aufgefallen sind. 
1. Die Story. An sich fand ich die Idee für die Geschichte wirklich gut. Die Umsetzung an sich war okay, wenn auch nicht übermäßig gut. 
Stellenweise hat mir die Geschichte richtig gut gefallen, die meiste Zeit hat sie sich für mich aber hauptsächlich gezogen und mich zum Teil auch regelrecht gelangweilt. 
Es gab Stellen, die habe ich richtig gerne gelesen und wiederum andere, die wollte ich einfach nur überspringen.
2. Die Charaktere. Weder mochte ich sie besonders gerne, noch habe ich sie wirklich gehasst. Ehrlich gesagt sind sie mir ziemlich gleichgültig geblieben. Was mehr als nur schade ist, da dieses Buch vor allem über Emotionen funktioniert, die bei mir einfach nicht aufgekommen sind. 
3. Der Schreibstil. An sich mochte ich den Schreibstil ganz gerne. Nur die Slangausdrücke sind mir tierisch auf die Nerven gegangen. Ich weiß nicht, ob es nur an der Übersetzung liegt, oder ob es auch im englischsprachigen Original so ist, aber sie haben mehr als einmal meinen Lesefluss gestört.
4. Die Klischees. Diese Geschichte war einfach so unglaublich klischeelastig. Es fängt schon damit an, dass Starr in einem Viertel wohnt, in dem hauptsächlich Schwarze wohnen, dass dort irgendwie alle mit einem Slang sprechen und 3/4 der männlichen Bevölkerung Teil einer Gang sind. Mehr Klischee geht fast nicht mehr. Dann das "krasse" Gegenteil. Starr's Schule. Wo der Großteil der Schüler privilegierte Weiße sind. Auch hier: Klischee pur. 
Definitiv zu viel Klischee für nicht, vor allem bei so einem wichtigen Thema.

Bewertung:  
3 von 5 Sternen

Das Buch war alles in allem okay, hatte aber definitiv, zumindest für mich, seine Schwächen. Angefangen von den teilweise langweiligen Stellen in der Story, über Charaktere, die mich nicht erreichen konnte, sowie einen zum Teil unflätig lesbaren Schreibstil bis hin zu einer Menge an Klischees, die mich wirklich gestört haben.
Das Buch behandelt sicherlich ein wirklich wichtiges Thema, alleine deshalb ist es lesenswert, aber für mich ist der riesige Hype um dieses Buch definitiv nicht verständlich.


Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: cbt
Und hier auf Amazon: Amazon

Dienstag, 20. Februar 2018

On my Currently Reading Shelf #6

Hier kommt mein wöchentliches Update zu den Büchern, die ich momentan lese.

1. Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo.

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte ... 
[Quelle: Verlag]

Momentan bin ich auf Seite 164 von 448. Da endlich meine Prüfungsphase vorbei ist, hoffe ich, dass ich es bald beenden kann.






Und hier noch das übliche Update zu meinen ganzen angefangenen Büchern:
  • City of Bones von Cassandra Clare. Seite 17 von 512.
  • Lady Midnight von Cassandra Clare. Seite 59 von 673.
  • Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen von Sarah J. Maas. Seite 156 von 480.
  • Soul Mates - Flüstern des Lichts von Bianca Iosivoni. Seite 63 von 480.
  • Das saphirblaue Zimmer von Beatriz Williams, Karen White und Lauren Willig. Seite 16 von 480. 
  • Wie der Wind und das Meer von Lilli Beck. Seite 42 von 512.
  • Der schwarze Thron - Die Königin von Kendare Blake. Seite 25 von 520.
  • Hot Mama von Jennifer Estep. Seite 9 von 400. 
  • Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast. Seite 7 von 496.
  • Game of Hearts von Geneva Lee. Seite 139 von 288.
  • Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo. Seite 83 von 585.
  • Nalia - Tochter der Elemente. Der Jadedolch von Heather Demetrios. Seite 221 von 480.
  • Scythe - Die Hüter des Todes von Neal Shusterman. Seite 25 von 528.
  • Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott. Seite 70 von 320.
  • Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry. Seite 19 von 368.
  • Alba und Seven von Natasha Ngan. Seite 28 von 432.
  • Demon Road - Hölle und Highway von Derek Landy. Seite 35 von 478.
  • Constellation - Gegen alle Sterne von Claudia Gray. Seite 32 von 512.
  • Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu. Seite 53 von 416.
  • Der Blackthorn Code - Das Vermächtnis der Alchemisten von Kevin Sands. Seite 31 von 330.
  • The Cage - Entführt von Megan Shepherd. Seite 19 von 361.
  • Nevernight - Die Prüfung von Jay Kristoff. Seite 26 von 704-

Sonntag, 18. Februar 2018

Rezension: Magisterium - Die silberne Maske

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

!!Vorsicht! Hier könnten Spoiler sein, da dies der vierte Teil einer Reihe ist.!!

Titel: Magisterium - Die silberne Maske

Autor: Cassandra Clare und Holly Black

Reihe: Magisterium, 4. Band

Verlag: One, Bastei Lübbe

Preis: 17,00 Euro, Hardcover

Genre: Kinderbuch, Middle Grade, Fantasy

Veröffentlichung: 26. Januar.2018

Seitenzahl: 256




Klappentext:
Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt? [Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte und die Welt...:
Wie schon in den vorherigen Bänden der Reihe konnte mich die Story sofort in ihren Bann ziehen. Die Story entwickelt sich immer mehr in eine Richtung, die ich nach dem ersten Band so nie vermutet hätte. Einige Stellen in diesem Band sind zwar recht vorhersehbar, aber dennoch habe ich das Buch gerne gelesen. Zudem gab es einige Handlungsstränge, die etwas ausgeprägt hätten sein können, während wiederum andere ruhig etwas gekürzt hätten werden können. 
Alles in allem hat mir die Geschichte aber gut gefallen.
Zum einen fand ich es in diesem Band mega interessant, auch mal andere Orte kennen zu lernen, aber ich habe tatsächlich das Magisterium etwas vermisst, da ich es als Ort einfach wirklich toll finde.

... die Charaktere....:
Callum tat mir in diesem Band vor allem Leid. Grade am Anfang merkt man total, wie nahe ihm all das geht was passiert ist und wie sehr er sich selber die Schuld an Aaron's Tod gibt, obwohl er eigentlich nicht Schuld daran ist.
Später finde ich es unglaublich faszinierend, wie sehr in seine erste Liebe von all dem Schrecklichen ablenkt, was in ihm vorgeht. Ich mein, wenn man verliebt ist, ist man schonmal nicht so ganz man selbst und bekommt nicht immer alles in seiner Umwelt mit, aber wenn da einer ist, der mich zum Oberhaupt der Bösen machen will, dann lasse ich mich doch nicht so sehr ablenken, oder?
Außerdem fand ich es manchmal etwas anstrengend, wie sehr Call zwischen "So schlecht bin ich gar nicht" und "ich bin oberböse" hin und her gesprungen ist. Gut, dass er an sich selbst zweifelt, weil er nunmal die Seele vom Feind des Todes hat, kann ich ja noch irgendwie verstehen, aber bei gefühlt jeder Kleinigkeit denkt er auf einmal, dass er jetzt der Oberböse ist, obwohl er es doch gar nicht sein will und so weiter... Irgendwann wird das leider etwas anstrengend.
Tamara dagegen mochte ich eigentlich wieder ziemlich gerne, auch wenn sie Callum total den Kopf verdreht hat und ihn dadurch immer wieder von den eigentlich wichtigen Dingen ablenkt. Vielleicht mag ich sie ja deshalb so gerne, weil sie genau weiß, auf welcher Seite sie steht und was sie für die Zukunft der Zauberer will.
Erstaunlicherweise ist mir auch Jasper immer mehr ans Herz gewachsen. Mit seinen Sprüchen lockert er einfach jede Situation auf und hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht - vor allem mit seinen Beziehungsproblemen xD
Und eins ist mir nach diesem Buch noch bewusster geworden als schon im 3. Band: Ich kann Alex Strike einfach nicht ab. Er ist schlimmer als schlimm und ich hoffe, dass er noch bekommt was er verdient.

... der Schreibstil...:
Ich liebe den Schreibstil dieser Bücher einfach total. Er ist locker, leicht verständlich und angenehm zu lesen.

.... das Cover...:
Ich liebe die Cover der Reihe einfach total. Sie sind irgendwie schlicht, irgendwie aber auch nicht und das metallische ist einfach nur wunderschön.

Was mir am besten gefallen hat:
Die Story und der Schreibstil. Außerdem tatsächlich Jasper, der für mich in diesem Buch einer der angenehmsten Charaktere war.

Was mir nicht gefallen hat:
Die Story hatte so ihre Problemstellen. Außerdem ist mir Callum mehr als einmal auf den Senkel gegangen.

Bewertung:

3,5 von 5 Sternen

Definitiv nicht der beste Band der Reihe.Aber dennoch hat er mir ganz gut gefallen und nach dem Ende will ich unbedingt wissen wie es weitergeht.

Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Bastei Lübbe
Und hier auf Amazon: Amazon

Montag, 12. Februar 2018

On my Currently Reading Shelf #5

Hier kommt mein wöchentliches Update zu den Büchern, die ich momentan lese.

1. Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo.

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte ... 
[Quelle: Verlag]

Momentan bin ich auf Seite 139 von 448, möchte das Buch aber sobald wie möglich beenden.





Und hier noch das übliche Update zu meinen ganzen angefangenen Büchern:
  • City of Bones von Cassandra Clare. Seite 17 von 512.
  • Lady Midnight von Cassandra Clare. Seite 59 von 673.
  • Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen von Sarah J. Maas. Seite 156 von 480.
  • Soul Mates - Flüstern des Lichts von Bianca Iosivoni. Seite 63 von 480.
  • Das saphirblaue Zimmer von Beatriz Williams, Karen White und Lauren Willig. Seite 16 von 480. 
  • Wie der Wind und das Meer von Lilli Beck. Seite 42 von 512.
  • Der schwarze Thron - Die Königin von Kendare Blake. Seite 25 von 520.
  • Hot Mama von Jennifer Estep. Seite 9 von 400. 
  • Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast. Seite 7 von 496.
  • Game of Hearts von Geneva Lee. Seite 139 von 288.
  • Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo. Seite 83 von 585.
  • Götterfunke - Liebe mich nicht von Marah Wolff. Seite 42 von 464.
  • Nalia - Tochter der Elemente. Der Jadedolch von Heather Demetrios. Seite 221 von 480.
  • Scythe - Die Hüter des Todes von Neal Shusterman. Seite 25 von 528.
  • Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott. Seite 70 von 320.
  • Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry. Seite 19 von 368.

Sonntag, 11. Februar 2018

Book Haul Revisit #2

Heute gibt es einen Rückblick auf meinem Book Haul aus dem Februar 2017.

Hier kommen meine Neuzugänge für den Monat Februar.


1. Zeugenkussprogramm von Eva Völler.
Das Buch habe ich inzwischen abgebrochen und aussortiert, da mir die Story einfach überhaupt nicht gefallen hat.

2. Rosen ud Seifenblasen - Verliebt in Serie von Sonja Kaiblinger.
Das Buch hatte ich schon zum Zeitpunkt des Kaufes gelesen.

3. Bad Romeo&Broken Juliet - Ich werde immer bei dir sein von Lisa Rayven.
UNGELESEN.

4. - 8.: Die komplette Percy Jackson Reihe von Rick Riordan.
Die ersten beiden Bände habe ich bereits gelesen. Band 3, 4 und 5 sind noch UNGELESEN.




9. Letting Go - Wenn ich falle von Molly McAdams.
Das Buch habe ich bereits im Februar 2017 gelesen.


10. Trinity - Tödliche Liebe von Audrey Carlan.
Auch dieses Buch habe ich im Februar 2017 gelesen.

11. Die Prinzen von C.S. Pacat.
Das Buch habe ich leider abgebrochen.

12. Red Rising - Im Haus der Feinde von Pierce Brown.
UNGELESEN

13. Für immer ein Teil von mir von Michelle Andreani.
Das Buch habe ich inzwischen gelesen.

14. Ich wollte nur, dass du noch weißt von Emily Trunko.
Das Buch habe ich bereits im Februar 2017 gelesen.

15. The Sleeping Prince  - Tödlicher Fluch von Melinda Salisbury.
Auch dieses Buch habe ich bereits im Februar 2017 gelesen.

16. Rache und Rosenblüte von Renee Ahdieh. (nicht auf dem Bild)
Ein weiteres Buch, dass ich inzwischen gelesen habe.


9 Bücher habe ich inzwischen gelesen und 2 abgebrochen. 5 Bücher stehen immer noch ungelesen in meinem Regal und werden hoffentlich im Laufe des Jahres von mir gelesen.