Donnerstag, 31. Dezember 2015

Vorsätze 2016

Hier kommen meine Vorsätze 2016.

1. Ich möchte meinen SuB halbieren. Momentan liegt er bei 63 Büchern.
2. Ich möchte, wie im letzten Jahr, 5 Reihen beenden.
3. Auch in diesem Jahr möchte ich wieder 100 Bücher lesen.
4. Wieder nehme ich mir vor in diesem Jahr 2 Klassiker zu lesen.
5. Außerdem möchte ich 10 Bücher mit 500 oder mehr Seiten beenden.
6. Für Januar und eventuell auch Februar habe ich mir selbst ein Bücherkaufverbot auferlegt, dass ebenso für den April gilt.

7. Ich möchte mindestens 4 Rezensionen pro Monat posten.
8. Auch möchte ich einmal pro Woche einen Beitrag auf diesen Blog veröffentlichen.

Außerdem habe ich mir diesen Plan überlegt:
 Dienstags und Donnerstags möchte ich eine Rezension posten.
 Dazu am letzten Tag im Monat mein Wrap Up und meine Neuzugänge.
 Und am 1. eines jeden Monats mein WTR

Ich bin mal gespannt, in wie weit ich dieses Jahr meine Vorsätze erfüllen kann.

Was habt ihr für 2016 so für Vorsätze?

Liebe Grüße
Maddie <3

Jahresrückblick 2015

Hier kommt mein Jahresrückblick für das Jahr 2015.




Meine Top 15 Bücher, die ich 2015 gelesen habe:

1. Selection Reihe (das ist ein bisschen geschummelt, ich weiß ;)) von Kiera Cass
2. City of Heavenly Fire con Cassandra Clare
3. Das Juwel von Amy Ewing
4. Die rote Königin von Victoria Aveyard
5. The Infernal Devices (wieder geschummelt ^^) von Cassandra Clare
6. Wie Monde so Silbern von Marissa Meyer
7. Fangirl von Rainbow Rowell
8. Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon
9. Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa
10. Percy Jackson von Rick Riordan
11. Die 100 von Kass Morgan
12. Göttlich verdammt von Josephine Angelini
13. Silber - Trilogie von Kerstin Gier
14. Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover
15. A Game of Thrones von George R. R. Martin


Meine Vorsätze 2015:


Erfüllt:
Nicht erfüllt:
·         Beende 5 angefangene Reihen
·         Lese mindestens 2 Klassiker
·         Entdecke neue Autoren
·         Arbeite an deinem Buch, beende mindestens 10 Kapitel
·         Lese 50 (später auf 100 erhöht) Bücher
·         Arbeite mindestens 2 Tage die Woche an deinem Buch
·         Lese 5 Bücher mit 500 oder mehr Seiten
·         Schreibe mindestens 1 Rezension pro Monat und poste sie auf deinem Blog
·         Re-Reade 10 Bücher, die du magst
·         Poste mindestens einmal die Woche
·         Führe eine Bücherliste

·         Schreibe ein Tagebuch


             

Top 3 meistgelesene Autoren:

1. P.C. und Kristin Cast mit 11 gelesenen Büchern
2. Lisa J. Smith mit 10 gelesenen Büchern
3. Kerstien Gier und Kiera Cass mit jeweils 6 gelesenen Büchern

Top 3 längste Bücher, die ich 2015 gelesen habe:

1. A Game of Thrones von George R.R. Martin mit 835 Seiten
2. Wo die Nacht beginnt von Deborah Harkness mit 800 Seiten
3. The Diviners - Aller Anfang ist Böse von Libba Bray mit 704 Seiten

Top 3 Bücher, die mich dieses Jahr am meisten überracht haben:

1. Die rote Königin von Victoria Aveyard
2. Selection von Kiera Cass
3. Wie Monde so Silbern von Marissa Meyer
und 4. Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa

Größte Veränderung 2015:

Eindeutig mein Buchblog, den ich seit dem 25. Februar.2015 habe, und dass ich seit neustem Rezensionsexemplare erhalte, was mich natürlich unglaublich freut und in dem was ich tue bestätigt.
Ebenso wie mich die vielen, vielen Lesern meines Blogs immer wieder in dem was ich tue betsätigen und mich dazu bringen weiter zu machen.


An dieser Stelle möchte ich allen meinen Lesern danken, ihnen einen Guten Rutsch wünschen und ich hoffe euch alle 2016 wieder zu sehen.

Liebe Grüße
Maddie <3 

Freitag, 25. Dezember 2015

Rezension: Talon - Drachenzeit

Vielen Dank an die Randomhouse Verlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt hat.


Orginaltitel: Talon

Autor: Julie Kagawa

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 16,99 Euro

Genre: YA, Fantasy

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 5. Oktober. 2015

Seitenzahl: 558





Worum es geht: 
Ember ist etwas Besonderes - sie ist ein Drache. Doch um nicht getötet zu werden, muss sie lernen ein Mensch zu sein.
16 Jahre lang wurde Ember, abgeschottet von der Welt, auf ihr Leben in Menschengestallt vorbereitet.
Und nun steht die letzte Phase für die perfekte Anpassung bevor: Einen Sommer lang sollen Ember und ihr Bruder Dante unter Menschen leben.
Für Ember ist es ein Sommer in Freiheit, einen Sommer lang ist sie ein ganz normales Mädchen.
Danach muss sie in die Welt des Talonordens zurückkehren.
Den sie wurde dazu auserwählt gegen die Feinde des Ordens zu kämpfen.
Auch Garrett hat eine besondere Aufgabe: er tötet Drachen und wurde dazu auserwählt diese aufzuspüren.
Doch ausgerechnet Ember und Garrett treffen aufeinander und beginnen sich ineinander zu verlieben.
Auf einmal beginnen beide ihr Leben und ihre Bestimmung in Frage zu stellen.

Was ich über ... denke:

... die Welt und die Geschichte ... :
Ein Drachen- und ein Drachentöterorden, die unerkannt in der menschlichen Welt exestieren.
Beide haben strenge Regeln. Und sowohl Ember als auch Garrett beginnen sich dagegen aufzulehnen, weil sie erkennen, dass nichts so ist wie sie immer dachten.
Ich finde die Story äußerst interessant und wunderbar gestalltet.
Besonders gefällt mir, dass eigentlich alles ziemlich normal erscheint, außer eben, dass Drachen un Drachentöter exestieren.

... die Personen ... :
 Ember ist nach außen hin ein ganz normales Mädchen, das Surfen liebt und gerne Zeit mit ihren Freunden verbringt.
Doch sie verbirgt ein gewaltiges Geheimniss - ihre wahre Gestallt ist die eines großen, roten Drachens.
Ember ist schön, mutig, willensstark und selbstbewust.
Ich bewundere ihre Entschlossenheit und ihre Liebe zu ihrem Bruder.
 Garrett ist ein Krieger des St. Georgordens, jemand, der dazu ausgebildet wurde Drachen zu töten. Drachen wie Ember.
Für ihn gab es nie ein anderes Leben als das als Krieger, bis Ember in sein Leben tritt und alles auf den Kopf stellt.
Ich finde es toll, dass Garrett sich selbst eingestehen kann, dass das vorauf sein Leben gegründet ist nicht immer der Wahrheit entsprechen muss.
Und dass er, aufgrund dessen sein eigenes Leben aufs Spiel setzt. (genaueres kann ich dazu leider nicht schreiben, da ich sonst spoilern würde)

Was mir am meisten gefällt:
Wie sehr der Talonorden in die Welt der Menschen eingewebt ist und so nahezu unentdeckt geblieben ist.
Außerdem mag ich so ziemlich alle Charakter - bedonders aber Ember.

Was mir nicht gefällt:
Ich hatte anfangs ein wenig Schwierigkeiten in die Story hineinzukommen, aber das hat sich schnell wieder gelegt.

Bewertung:

                                                     Eigentlich eher 4,75 von 5 Sternen.

Für mich ist es auf jeden Fall ein sehr gutes Buch, dass ich gerne weiterempfehlen werde. Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil und werde auch diesen auf jeden Fall lesen.

Hier könnt ihr das Buch kaufen, wenn es euch interessiert: Amazon

Sonstige Informationen:
Dies ist der erste Teil einer Reihe.
Der zweite wir unter dem Namen "Talon - Drachenherz" am 11. Januar. 2016 erscheinen.

 

Freitag, 18. Dezember 2015

Rezension: Edelstein Trilogie

Titel: Rubinrot/ Saphirblau/ Smaragdgrün

Autor: Kerstin Gier

Verlag: Arena

Orginlsprache: Deutsch

Seitenzahl: 343/ 395/ 487



Veröffentlichung:
  Rubinrot: Januar 2009
  Saphierblau: Dezember 2009
  Smaragdgrün: Dezember 2010



Worum es geht:
Das Leben ist nicht einfach, wenn man eine Familie voller Geheimnisse hat.
Und ausgerechnet die Familie der 16- Jährigen Gwendolyn hat davon leider mehr als genug.
Eines Tages befindet sich Gwen aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende.
Da wird ihr klar, dass wohl sie das größte Geheimnis in der ganzen Familie hat.
Zeitreisen ist jedoch nicht das Schlimmste an Gwendolyns verrückten neuen Leben.
Denn da gibt es auch noch Gideon - das bestausehensde Arschloch, dass Gwendolyn je kennen gelernt hat und ausgerechnet auch noch ihr Zeitreisebegleiter.
Gwen muss feststellen, dass man sich zwischen den Zeiten wohl besser nicht verlieben sollte.

Was ich über ... denke:

... die Geschichte ... :
Zeitreise, eine Liebesgeschiche und eine unmenge an unbeantworteten Fragen: Was braucht man mehr für eine gute Story?
Jede Menge unerwartete Wendungen, Leute die nicht sind, was sie zu sein scheinen und ein Ende, das so nicht vorhersehbar ist.

... die Personen ... :
Gwendolyn will eigentlich nichts mit den Geheimnissen ihrer Familie zu tun haben. Als sie jedoch ohne Vorwahrnung in ein Netz von Geheimnissen und Intrigen gezogen wird, zeigt sie eine Stärke und ein Durchhaltevermögen, dass sie so nicht einmal von sich selbst erwartet hätte.
Ich bewundere Gwendolyn dafür, wie sie mit allem was ihr geschieht umgeht und trotzdem sich selbst nicht verliert.
Gideon wirkt wie ein arrogantes Arschloch. Doch mit der Zeit verändert er sich immer mehr zum Positiven hin.
Nach und nach wird er so auch in meinen Augen immer sympatischer.

Was mir am meisten gefällt:
Die Story an sich. Zeitreisen ist nicht unbedingt das neuste Thema, aber die Art und Weise, wie sie in diesem Buch auftritt, ist wirklcih interessant.
Außerdem ist die Loge, und alles was sie betrifft, wirklich interessant gestaltet.

Was mir nicht gefällt:
Nichts ;)

Bewertung:

   Teil 1:  
                                                                   5 von 5 Sternen

                                           
  Teil 2: 
                                                                   5 von 5 Sternen

                                                   
  Teil 3:
                                                                   5 von 5 Sternen

Eine meiner absoluten Lieblingsreihen. Ich kann sie wirklich nur empfehlen. 




Sonstige Informationen:
Die ersten beiden Bände wurden verfilmt und sind bereits als DVD erhältlich.
Band 3 wurde ebenfalls verfilmt und wird am 30. Juni. 2016 in den Kinos anlaufen.

Dienstag, 15. Dezember 2015

Rezension: Die Auswahl Trilogie

Titel: Matched / Crossed/ Reached

Autor: Ally Condie

Verlag: Fischer Taschenbuch

Genre: Dystopie

Orginlsprache: Englisch

Seitenzahl: 453/ 464/ 608





Veröffentlichung:
 Die Auswahl: 19. Dezember. 2012
 Die Flucht: 23. Januar. 2014
 Die Ankunft: 27. November. 2014


Worum es geht:
Für die 17-Jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Der Tag, an dem sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird, ausgewählt von einem System. Der perfekte Partner für sie.
Es könnte jeder Junge im ganzen Land sein, doch zur Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekannt gegeben.
Auf dem feierlich übergebenen Mikrochip befinden sich alle wichtigen Informationen über den ausgewählten Partner, in Cassias Fall über Xander.
Doch las sie sich diesen später ansehen will, passiert das Unglaubliche: Es erscheint nicht nur Xanders Gesicht, sondern auch das eines anderen Jungen. Es ist das von Ky, einem Jungen aus der Nachbarschaft.
Cassia ist schokiert und verängstigt.
Das System macht keine Fehler, niemals! Und doch hat sie eindeutig Ky's Gesicht auf dem Mikrochip gesehen.
Von offizieler Seite wird ihr versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt und nur Xander ihr auserwählter Partner ist. Doch Ky geht Cassia nicht mehr aus dem Kopf.
Sich versucht alles, um ihn näher kennen zu lernen.
Und auf einmal steht sie vor der Wahl: Xander, den das System für sie ausgewählt hat, oder Ky, der niemals auf ihrem Mikrochip hätte erscheinen sollen.

Was ich über ... denke:

... die Geschichte ... :
Utopie oder Dystopie? Durch Cassia's Augen erleben wir eine Welt, die absolut perfekt und erstrebenswert erscheint.
Doch nach und nach realisiert Cassia, dass ihre Gesellschaft alles andere als perfekt ist und tut alles, um ihre Welt zum Positiven zu verändern.
Die Story ähnelt vielen anderen Dystopien: Die Welt erscheint zunächst perfekt, Protagonistien realisiert, dass sie alles andere als perfekt ist und beginnt sich dagegen aufzulehnen.
Trotzdem war die Trilogie jedoch sehr unterhaltsam und es hat viel Spaß gemacht sie zu lesen.

... die Personen ... :
 Cassia ist voll und ganz zufrieden mit ihrem Leben. Und als Xander auch noch als ihr Partner ausgewählt wird, scheint alles perfekt zu sein.
Doch als Ky's Bild erscheint, beginnt sie an ihrem bisherigen Leben und der Gesellschaft in der sie lebt zu zweifeln.
Cassia war mir anfangs nicht so sympatisch, doch ihre Entwicklung hat mich fasziniert und sie mir als Charakter schnell näher gebracht. Sie entwickelt sie von einem naiven, jungen Mädchen und perfekten Bürgerin zu einer starken jungen Frau, die eigene Entscheidungen trifft und alles daran setzt die Gesellschaft zum Besseren zu verändern.
 Xander ist schon seit Kindertagen Cassia's bester Freund. Und außerdem ihr zugewiesener Partner.
Er ist mehr, als es von außen hin den Anschein hat und grade das macht ihn zu einem spannenden Charakter.
 Ky, der geheimnisvolle Junge aus der Nachbarschaft, über den kaum jemand etwas weiß. Vor allem nicht was sein größtes Geheimnis ist.
Im Laufe der Story erfährt man immer mehr über ihn und warum er so ist, wie er nunmal ist.
Er kann sehr abweisend sein, öffnet sich Cassia gegenüber jedoch sehr schnell.
Er gehört eindeutig zu einem meiner Lieblingscharakteren dieser Trilogie, da er sich als Kämpfer erweist und, genau wie Cassia, versucht die WElt zum positiven zu verändern.

Was mir am meisten gefällt:
Die Entwicklung, die alle drei Hauptckaraktere durchmachen, als sie nach und nach Dinge realisieren und erleben.

Was mir nicht gefällt:
Der vom Verlag gewählte Untertitel verrät leider schon, wie die Trilogie endet.
Außerdem fand ich hin und wieder den Perspektivenwechsel sehr verwirrend.

Bewertung:

   Teil 1:
                                          Vobei ich bei diesem Teil jedoch eher zu einer 4,75,
                                          statt zu einer 4,5 von 5 möglichen Sternen tendiere.


  Teil 2: 
                                                        4,5 von 5 möglichen Sternen.

   
  Teil 3:
                                                         4,5 von 5 möglichen Sternen.


Auch wenn diese Trilogie nicht so gut war wie andere Dystopien, fand ich sie dennoch sehr lesenswert.


Freitag, 11. Dezember 2015

Rezension: Hüter der Erinnerung

Titel: The Giver

Autor: Lois Lowry

Verlag: dtv

ISBN: 9783423086424

Genre: Fantasy, Dystopie

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: September 2014

Seitenzahl: 272





Worum es geht:
Jonas lebt in einer perfekten Welt. Er kennt keine Not, keine Schmerzen, kein Risiko und vor allem keine Gefühle.
Während der Zeremonie der 12er bekommt jedes 12-jährige Kind einen Beruf zugeteilt und gilt von da an als Erwachsen.
Jonas wird als Nachfolger des >>Hüters der Erinnerung<< ausgewählt - der einzigen Person in dieser perfekten Welt, die Erinnerungen an die Zeit davor hat und die Welt so wahrnimmt, wie sie wirklich ist.
Als Jonas Pflegebruder Gabriel freigegeben werden soll, entschließt sich Jonas zur Flucht.

Was ich über ... denke:

...die Welt und die Geschichte...:
Es ist interessant zu sehen, wie eine Welt ohne Gefühle aussehen könnte, nach außen hin und für die Unwissenden wäre sie absolut perfekt. 
Doch wie sich im Laufe der Geschichte zeigt, sind wir Menschen ohne unsere Gefühle einfach nicht vollständig.
Ich finde es schön, dass gezeigt wird, wie wichtig es ist selber zu fühlen. selber zu denken und selber Entscheidungen zu treffen.

... die Personen... :
Jonas ist einem von Anfang an sympatisch. Auch wenn er nicht die üblichen Teenagerprobleme hat, die gibt es jac schließlich nicht mehr, kann man sich gut mit ihm identifizieren. 
Es ist interessant zu sehen, wie Jonas nach und nach erkennt, dass in seiner perfekten Welt doch einiges fehlt und alles andere als perfekt ist.
Die Figur des Gebers zeigt, wie schwer es ist alle Erinnerungen und Gefühle alleine bewältigen zu müssen. Außerdem wird er Aufgrund dessen was er ist in die Isolation getrieben, da er mit seinem Wissen nicht in die perfekte Welt hineinpasst.

Was mir am meisten gefällt:
Das man gemeinsam mit Jonas nach und nach realisiert, dass die anscheinend perfekte Welt alles andere als perfekt ist.

Was mir nicht gefällt:
Das Ende. Ich habe das Gefühl, dass das Buch nicht richtig beendet ist und eigentlich noch etwas kommen müsste. Doch soweit ich weiß wird die Geschichte rund um Jonas in den Folgebänden nicht fortgeführt.

Bewertung:





                                                   4,5 von 5 Sternen

Eine wirklich interessante Lektüre, die jedoch ein besseres Ende verdient hätte.

Andere Informationen:
 Es gibt noch drei nachfolgende Bücher, die jedoch nicht direkt an die Handlung dieses Bandes anschließen.
Außerdem wurde das Buch mit Brenton Thwaites und Jeff Bridges in den Hauptrollen verfilmt.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

November Wrap-Up

Hier kommt mein November Wrap Up.



1. Verloren - House of Night 10 von P.C. und Kristin Cast.
Endlich, endlich komm ich mal mit der Reihe weiter.
An sich hat mir das Buch gut gefallen, aber irgendwas, was weiß ich leider nicht.
Deshalb gibt es 4,5 von 5 Sternen.

2. Clockwork Prince von Cassandra Clare.
Endlich, endlich habe ich es geschafft die Trilogie weiterzulesen.
Wie schon der 1. Teil hat mir das Buch wirklich, wirklich gut gefallen.
Dafür gibt es 5 von 5 Sternen.

3. Clockwork Princess von Cassandra Clare.
Da ich Teil 2 der Reihe gelesen habe, hab ich gleich Teil 3 auch hinterher gelesen.
Es war ein wirklich gutes Finale.
Deswegen gibt es 5 von 5 Sternen.

4. Fangirl von Rainbow Rowell.
Ich hab viel Gutes über dieses Buch gehört und wollte es natürlich lesen. Und es ist wirklich, wirklich gut. Grade mit der Protagonistin konnte ich mich mega gut identifiezieren, was ich sonst so nicht habe.
Auf jeden Fall 5 von 4 Sternen.

5. Entfesselt - House of Night 11 von P.C. und Kristin Cast.
Nachdem ich Teil 10 gelesen habe, musste ich natürlich gleich Teil 11 hinterherlesen.
Der Teil hat mir besser gefallen als der letzte.
Dafür gibt es 5 von 5 Sternen.

6. Ein Kelch voll Wind von Cate Tiernan.
Das Buch lag schon seit einer Ewigkeit auf meinem SuB und da hab ich spontan entschieden es mal zu erlösen,
Und ich ärger mich wirklich, dass ich das ich nicht früher gemacht habe, da es mir wirklich gut gefallen hat.
Deswegen gibt es dafür 5 von 5 Sternen.

7. The Diviners - Aller Anfang ist Böse von Libba Bray.
Am Anfang  hatte ich echt Probleme in die Story hineinzufinden.
Aber als ich dann mal drin war, war sie wirklich gut und sehr spannend.
Dafür gibt es 4,5 von 5 Sternen.

8. Uneartly - Dunkle Flammen von Cynthia Hand. (eBook)
Da der zweite Teil schon seit einer ganzen Weile auf meinem SuB liegt und ich es wirklich lesen wollte, hab ich mit dieser Trilogie angefangen.
Und war restlos begeistert.
Natürlich gibt es dafür 5 von 5 Sternen.

9. Unearthly - Heiliges Feuer von Cynthia Hand.
Da Teil 1 mich so umgehauen hat, musste ich natürlich auch sofort den zweiten Teil hinterher lesen.
Und der hat mir genauso gut gefallen wie der 1.Teil.
Dafür gibt es natürlich auch 5 von 5 Sternen.

10. Unearthly - Himmelsbrand von Cynthia Hand. (eBook)
Ich konnte natürlich nicht anderes als auch Teil 3 ztu lesen.
Und das Finale hat mir mega gut gefallen.
Natürlich gibt es auch hier 5 von 5 Sternen.

Insgesamt hab ich diesen Monat 10 Bücher gelesen. Das sind insgesamt 4719 Seiten, was 157,3 Seiten pro Tag entspricht.

Damit bin ich mehr als zufrieden und die Chancen stehen gut, dass ich mein Jahresziel von 100 Büchern dieses Jahr schaffe.

Liebe Grüße <3
Maddie

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Neuzugänge im November

Hier sind meine Neuzugänge aus dem Monat November:


1. Harry Potter and the Order of the Phoenix von J.K. Rowling.
Ich wollte meine englische Sammlung erweitern, habe aber leider das falsche Cover gekauft.
Gelesen hab ich es natürlich schon.

2. The Diviners - Aller Anfang ist Böse von Libba Bray.
Ich hab viel Gutes über dieses Buch gehört, und da demnächst der zweite Teil erscheint, wollte ich es endlich mal lesen. Was ich auch getan habe,.

3. Entfesselt - House of Night 11 von P.C. und Kristin Cast.
Da ich grade bis Teil 10 der Reihe gekommen war und ich das Hardcover Buch für grade einmal 3,99 Euro bei Weltbild entdeckt habe, musste es natürlich mit. Gelesen habe ich es auch schon.

4. Smaugs Einöde - Filmbuch
Buch 2 aus meiner Weltbild Bestellung. Auch dies hat nur 3,99 Euro gekaufte und musste dann ahlt mit. Ich hab es, soweit möglich, schon gelesen.

Diesen Monat bin ich sehr zufrieden, da ich wenig Bücher gekauft habe und auch noch alle gelesen habe.

Liebe Grüße <3
Maddie

Dienstag, 1. Dezember 2015

Dezember WTR

Hier kommen die Bücher, die ich im Dezember lesen möchte:


1. Die rote Königin von Victoria Aveyard.
Das Buch will ich schon seit langer Zeit lesen und da ich es nun endlich besitze, werd ich das so schnell wie möglich tun.

2. Der Kuss der Sirene von Mandy Hubbard.
Das Buch liegt noch nicht sonderlich lange auf meinen SuB, aber da es mega interessant klingt, will ich es diesen Monat schon von seinem SuB Dasein erlösen.

3. Onyx von Jennifer L. Armentrout.
Obsidian habe ich vor inzwischen einer ganzen Weile gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Deshalb möchte ich nun endlich die Reihe weiterlesen.

4. A Clash of Kings von George R. R. Martin.
Ja.... Ich hab es immer noch nicht gelesen und immer noch will ich es endlich diesen Monat schaffen.

5. Sixteen Moons von Kami Garcia und Magareth Stohl. (eBook)
Das Buch habe ich vor einigen Jahren gelesen und es hat mir wirklich gefallen, Die Reihe habe ich jedoch, aus welchem Grund auch immer, nie beendet. Da ich dies gerne nachholen würde, rereade ich noch einmal alle Bücher.

6. Finding Sky von Joss Stierling. (eBook)
Bis jetzt hab ich viel Gutes von dieser Reihe gehört und möchte deshalb den ersten Band diesen Monat lesen.

7. Göttlich verloren von Josephine Angelini. (eBook)
Auch mit dieser Reihe möchte ich endlich fortfahren.


Und? Was habt ihr euch so für diesen Monat vorgenommen?

Liebe Grüße <3
Maddie