Sonntag, 28. Februar 2016

März WTR

Hier sind die Bücher, die ich im März lesen möchte:



1. Red Rising von Pierce Brown.
Ich habe bereits angefangen es zu lesen und freue mich schon, bald meine Rezension posten zu können.

2. Die Gestirne von Eleanor Catton.

3. Fateful von Claudia Gray. (eBook)

4. Die Shannara Chroniken von Terry Brooks. (nicht auf dem Bild)
Mein Bruder ist ganz begeistert von der Serie. Auch ich möchte sie mir angucken, aber zuvor will ich das Buch dazu lesen.

5. Unsterblich - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa. (nicht auf dem Bild)
Nachdem mir Talon so gut gefallen hat, will ich nun weitere Reihen von Julie Kagawa lesen. Das Cover zu diesem Buch hat mich sehr angesprochen, also werde ich damit beginnen.


Ich hoffe wirklich, dass ich mehr als die 5 Bücher gelesen bekommen.

Liebe Grüße
Maddie <3

Februar Wrap Up

Hier kommen die Bücher, die ich im Januar gelesen habe:



1. Black Butler 3,4 und 5 von Yana Toboso. (der dritte Band ist nicht auf dem Bild)
Ich liebe diese Manga Reihe einfach total. Jeder einzelne Band zieht mich wieder in den Bann und ich würde am liebsten alle durchsuchten.
Alle drei Bände haben von mir 5 von 5 Sternen bekommen.

2. Talon - Drachenherz von Julie Kagawa. (nicht auf dem Bild)
Der zweite Teil der Talon-Reihe hat mich total umgehauen. Ich fand den ersten Teil schon wirklich gut, aber der zweite war einfach nochmal besser. Ich kann den dritten Teil kaum erwarten.
Dafür gab es natürlich 5 von 5 Sternen.
Hier findet ihr meine Rezension: Rezension: Talon - Drachenherz

3. Snow White und Alice 4 von Pepu. (nicht auf dem Bild)
Eine weitere meiner absoluten Lieblingsmangareihen. Ich liebe die Reihe einfach und freu mich jedes mal aufs neue mega, wenn ich einen neuen Band in den Händen halten kann.
Hierfür gab es von mir 5 von 5 Sternen.

4. Ein Ring aus Asche, Eine Feder aus Stein und ein Band aus Wasser von Cate Tiernan. (nicht auf dem Bild)
Nachdem mich der erste Teil schon vor einer Weile so positiv überrascht hat, wollte ich die Reihe natürlich weiterlesen. Alle drei Teile waren wirklich gut, wobei der zweite für mich ein wenig geschwächelt hat.
Der zweite hat von mir 4 von 5 Sternen bekommen, Teil 3 und 4 jeweils 4,5 von 5 Sternen.

5. Ich und Earl und das Mädchen von Jesse Andrews.
Das Buch hat mich wirklich mega interessiert und ich hab mich total gefreut, als ich das Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe. Leider hat es meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt.
Daher gibt es von mir nur 3,5 von 5 Sternen, was dieses Buch zu meinem Monatsflop macht.
Eine ausführliche Rezension findet ihr hier: Rezension: Ich und Earl und das Mädchen

6. Deadman Wonderland 1 von Jinsei Kataoka.
Nachdem mir der Anime so gut gefallen, aber viele Fragen noch offen gelassen hat, wollte ich mit der Mangareihe beginnen.
Ich finde den Manga mindestens ebenso gut, wenn nicht sogar besser als den Anime.
Dafür gibt es natürlich 5 von 5  Sternen von mir.

7. Die 100 - Tag 21 von Kass Morgan. (eBook)
Die Trilogie gefällt mir bis jetzt wirklich gut, aber wie schon beim ersten Teil hatte ich so meine kleine Probleme mit dem Buch.
Aber dennoch gibt es von mir 4,5 von 5 Sternen.
Eine ausführliche Rezension findet ihr hier: Rezension: Die 100 - Tag 21

8. Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden von Kevin Emerson.
Das Buch hat mich wirklich überrascht. Nachdem ich einige Rezensionen gelesen habe, hätte ich nicht erwartet, dass es mir SO gut gefallen würde.
Defenitiv 5 von 5 Sternen hierfür.
Meine Rezension findet ihr hier: Rezension: Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden 

Insgesamt habe ich diesen Monat 7 Bücher und 5 Mangas gelesen.
Das sind 3644 Seiten, was 125,7 Seiten pro Tag.
Mein Monatsflop war eindeutig "Ich und Earl und das Mädchen", mein Monatshighlight waren "Talon - Drachenherz" und "Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden"
Ich bin wirklich zufrieden mit meinem Lesemonat und hoffe, dass der März genauso gut wird.

Liebe Grüße
Maddie <3

Neuzugänge im Februar

Hier kommen meineNeuzügange vom Februar:




1. Deadman Wonderland 1 von Jinsei Kataoka.
Nachdem ich den Anime gesehen habe und er mir richtig gut gefallen hat, musste ich so schnell wie möglich mit dem Mang anfangen. Deshalb habe ich mir den ersten Band gekauft und auch schon gelesen.

2. Red Rising von Pierce Brown.
Das Buch hat mich schon seit einiger Zeit interesseiert und als ich es dann zufällig im Bloggerportal der Randomhouseverlagsgruppe entdeckt habe, musste ich es gleich anfragen.
Und ich hatte Glück, meine Anfrage wurde positiv beantwortet und ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen.
Momentan bin ich dabei das Buch zu lesen.

3. Twisted Perfection - Ersehnt von Abbi Glines.
Ich habe schon einige Bücher ihrer Rosmary Beach Reihe und versuche jetzt nach und nach die anderen zu finden. Das Buch habe ich als Mängelexemplar entdeckt und gleich mitgenommen.
Gelesen ist es noch nicht, da es nicht der erste Teil ist und ich die Reihe noch nicht begonnen habe.

4. Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden von Kevin Emerson.
Ein weiteres Rezensionsexemplar der Randomhouseverlagsgruppe. Das Buch habe ich bereits gelesen.
Die Rezension dazu findet ihr hier: Rezension: Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden

5. Black Butler 4 und 5 von Yana Toboso.
Zwei weitere Bände einer meiner liebsten Manga Reihen. Beide sind natürlich schon gelesen.

6. Die Gestirne von Eleanor Catton.
Ein weiteres Rezensionsexemplar, dass ich jedoch noch nicht gelesen habe. Es wir mein nächter Current Read nachdem ich Red Rising beendet habe.

7. One more Chance - Befreit von Abbi Glines. (nicht auf dem Bild)
Ein weiteres Abbi Glines Buch, das ich als Mängelexemplar erhalten habe und gleich meiner Sammlung hinzufügen musste.

8. Grisha - Goldene Flammen von Leigh Bardugo. (nciht auf dem Bild)
Das Buch habe ich als Hardcover für grade einmal 5 Euro bekommen und musste es gleich mitnehmen, da die Reihe schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste steht.
Gelesen habe ich es noch nicht.

9. Snow White und Alice 4 von Pepu. (nicht auf dem Bild)
Eine weitere meiner Lieblingsmangareihen, von der der vierte Teil diesen Monat erschienen ist. Natürlich musste ich ihn mir sofort kaufen und hab ihn auch gleich gelesen.


Diesen Monat habe ich mir 3 Bücher gekauft, 3 als Rezensionsexemplare erhalten und 4 Mangas gekauft. Von den gekauften Büchern habe ich noch keins gelesen, von den Rezensionsexemplaren habe ich 1 gelesen und 1 begonnen und die Mangas habe ich alle schon gelesen.
Ich bin eigentlich ganz zufrieden damit, obwohl es natürlich besser wäre, wenn cih mir weniger Bücher kaufen würde ^^

Liebe Grüße
Maddie <3

Freitag, 26. Februar 2016

Rezension: Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden

Vielen Dank an die Randomhausverlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Orginaltitel: The Lost Code

Autor: Kevin Emerson

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 8,99 Euro

Genre: YA, Science Fiction, Fantasy, Dystopie

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 12. Oktober. 2015

Seitenzahl: 432





Worum es geht:
Owen Parker lebt in einer Welt, die durch die Klimaerwärmung nahezu unbewohnbar geworden ist: Um den tödlichen Strahlen der Sonne zu entfliehen, haben die Menschen ihre Städte unter riesige Kuppeln verlegt. Bei einem Tauchunfall im Feriencamp entdeckt Owen außergewöhnliche Fähigkeiten an sich. Fähigkeiten, die der Menschheit das Überleben ermöglichen könnten. Gemeinsam mit seiner attraktiven Tauchlehrerin Lilly sucht er einen Weg, die Gabe zu begreifen und zu kontrollieren. Doch damit schrecken die beiden dunkle Kräfte auf, die diese Suche um jeden Preis verhindern wollen.
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte und die Welt...:
Ich finde die Story echt interessant. Interessant ist vor allem, dass die Erde aufgrund der Klimaerwährmung mehr oder weniger zugrunde gegangen ist - und genau das könnte, sollte sich nichts ändern, auch in der Realität passieren.
Auch die Idee mit Menschen, die sich auf, doch recht komische Art, verändern, ist wirklich interessant.
Insgesamt finde ich, dass die Idee wirklich interessant ist und gut umgesetzt wurde.

... die Charaktere...: 
Eigentlich bin ich nicht sonderlich oft von männlichen Protagonisten begeistert, da ich mich weniger gut in sie hineinversetzten kann. Doch bei Owen hatte ich dieses Gefühl überhaupt nicht.
Für mich war er von Anfang an ein unglaublich interessanter Charakter und die Entwicklung, die er durchmacht ist wirklich faszinierend.
Er gehört defenitiv zu einem meiner Lieblingsprotagonisten.
Owen ist ein Junge, der im Gegensatz zu vielen anderen Kindern im Camp Eden, einer der nicht von seinen Eltern eingefroren wurde und außerhalb der Kuppel aufgewachsen.
Anfangs passt er überhaupt nicht in die Gruppe der anderen Kids und wird von ihnen immer wieder schickaniert. Erst als er seine besondere Fähigkeit entdeckt, baut er nach und nach neue Freundschaften auf und wird immer selbstsicherer.
Lily war für mich ein mindestens genauso interessanter Charakter. Sie ist eine der Betreuerinnen im Camp und hat dort, seitdem sie wieder aufgetaut wurde, ihr ganzes Leben verbracht.
Grade das sie, als eine der Menschen, die seit Jahren die Sonnenseite des Camps erlebt, beginnt an allem zu zweifeln und alles zu hinterfragen, finde ich äußerst faszinierend.
Außerdem finde ich es echt cool, dass sie nicht zu den Mädchen gehört, die man durch eine besonders coole Show beeindrucken kann.

Was mir am meisten gefällt:
Ich wurde von Anfang an total in die Story reingezogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Am liebsten würde ich sofort den zweiten Teil lesen.
Und sowohl Owen als auch Lily haben mir als Charaktere wirklich gut gefallen.

Was mir nicht gefällt:
Eigentlich nichts, außer das ich nicht sofort den nächsten Teil der Reihe lesen kann.

Bewertung:



Das Buch hat mir mega gut gefallen. Es gehört defenitiv zu meinen Monatshighlights und ich werde die Reihe so bald wie möglich fortsetzten.

Wenn euch das Buch gefällt, dann könnt ihr es hier kaufen: Amazon 

Sonstige Informationen:
Dies ist der erste Teil einer Trilogie.
Der zweite Teil ist unter dem Titel "Die Vertriebenen - Die Prophezeiung von Desenna" bei heyne>fliegt erschienen. Der dritte Teil wird am 9.Mai.2016 unter dem Titel "Die Vertriebenen - Heimkehr in die verlorene Stadt" ebenfalls bei heyne>fliegt erscheinen.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Rezension: Die 100 - Tag 21

Vielen Dank an die Randomhausverlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
!! Vorsicht: Hier können Spoler auftreten, da dies der zweite Teil einer Reihe ist.!!


Orginaltitel: Day 21

Autor: Kass Morgan

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 12,99 Euro

Genre: YA, Science Fiction, Dystopie

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 19. Oktober. 2015

Seitenzahl: 321 (meine Version hatte allerdings nur 226)





Worum es geht:
100 jugendliche Straftäter wurden ausgesandt, um herauszufinde, ob die Erde nach einer Nuklearkatastrophe wieder bewohnbar ist.
Die auf der Arc lebenden Menschen sind die einzigen, die diese Katastrophe überstanden haben - zumindest dachten sie das. Falsch gedacht!
Völlig überraschend wird das Camp der Jugendliche von Erdgeborenen überfallen. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt.
Wells versucht die Überlebenden des Angriffes in Sicherheit zu bringen, muss aber gegen Anfeindungen der anderen aus der Gruppe kämpfen.
Währenddessen ist Bellamy verzweifelt auf der Suche nach seiner Schwester Octavia, die während des Überfalls spurlos verschwunden ist.
Clarke, die zwischen ihren Gefühlen für ihn und Wells schwankt, hilft ihm dabei. Und entdeckt ein grausames Geheimnis, dass alles verändern könnte.
Gleichzeitig droht auf der Arc der Sauerstoff auszugehen - das Überleben der Bewohner hängt am seidenen Faden.

Was ich über .... denke:

... die Geschichte und die Welt... :
Wie schon im ersten Teil fand ich auch hier die Idee wirklich gut. Und ebenfalls wie beim ersten Teil finde ich die Ausführung wirklich gut.
Allerdings hatte ich das Gefühl, dass das was auf der Arc passiert diesmal ein wenig zu kurz gekommen ist.

... die Charaktere ...:
Irgendwie ist mir Clarke diesmal weniger auf die Nerven gegangen. Vielleicht liegt es daran, dass sie eindeutig mehr zu Bellamy tendiert und nicht gefühlt alle 5 Minuten ihre Meinung wieder ändert.
Außerdem ist mir diesmal ein Charakterzug an ihr besonders aufgefallen: Wenn es um andere Menschen geht, wägt sie alle Möglichkeiten genau ab und versucht das geringst mögliche Risiko einzugehen.
Außerdem hat mir gefallen, dass sie ihr großes Geheimnis der Person anvertraut hat, die damit in einer gewissen Weise zu tun hat.
Bei Bellamy gefällt mir, dass er immer weiter auftaut und von sich preisgibt. Und dass er, auch wenn er oft impulsiv reagiert, später sowohl sein Fehlverhalten eingestehen kann als auch anderen Menschen Verzeihen oder sie um Verzeihung bitten kann.
Es wird immer deutlicher, wie sehr Wells an sich und seinen Entscheidungen zweifelt, oft nur deshalb, weil er sich fragt, wie sein Vater in einer gewissen Situation reagiert hätte.
Gleichzeitig sind es genau die Entscheidungen, die er so sehr anzweifelt, die, die den Jugendlichen am meisten helfen.
Glass hat wieder gezeigt, wie viel sie bereit ist für die Menschen zu opfern, die sie liebt. Das bezieht sich jedoch nicht nur auf den Jungen, den sie liebt, sondern ebenso sehr auch auf ihre Mutter. Das bewundere ich wirklich an ihr.

Was mir am meisten gefällt:
Eindeutig immer noch, dass die Story aus den verschiedenen Sichten erzählt wirrd, sodass man immer wieder andere Blickwinkel und Meinungen dazu kennen lernt.
Außerdem gefällt mri die sich veränderte Beziehung zwischen Bellamy und Clarke wirklich gut.
Und das Ende hat eindeutig Lust darauf gemacht, den dritten Teil zu lesen.

Was mir nicht gefällt:
Aus irgendeinem Grund hatte ich wirklich Probleme in die Story rein zu kommen. Warum weiß ich wirklich nicht.

Bewertung:



Ich fand das Buch wirklich gut, allerdings hatte ich echt ziemliche Probleme in die Story reinzukommen.

Wenn euch das Buch interessiert, dann könnt ihr es hier kaufen: Amazon


Sonstige Informationen: 
Dies ist der zweite Teil einer Trilogie.
Der erste Teil ist unter dem Titel "Die 100" bereits bei heyne>fliegt erschienen, der dritte Teil wird am 9.Mai.2016 unter dem Titel "Die 100 - Heimkehr"ebenfalls bei heyne>fliegt erscheinen.
Außerdem gibt es noch eine Fernsehserie, die ersten beiden Staffeln sind bereits auf DVD erschienen.

HAPPY BIRTHDAY

Ich kann es kaum glauben, aber dieser Blog exestiert heute seit einem Jahr.
Also: HAPPY BIRTHDAY!

Zu diesem Anlass wollte ich mal ein wenig rekapitulieren, was in dem Jahr so passiert ist.

Am 25.02.2015 habe ich den ersten Blogeintrag geschrieben: "On my Currently Reading Shelf"
Anfangs habe ich meine Beiträge noch auf Englisch geschrieben.
Seitdem habe ich mehr oder weniger regelmäßig neue Beiträge verfasst.
Am 15.05. 2015 hab ich mich schließlich dazu entschieden meine Blogeinträge statt weiterhin auf Englisch auf Deutsch zu verfassen.
Am 11.12.2015 gab es einen weiteren Meilenstein: Ich habe meine erstes Rezensionsexemplar der Randomhouseverlagsgruppe angefragt und zugesandt bekommen. Defenitiv eines meiner absoluten Highlights.
Und heute sind wir hier: der erste Geburtstag meines Blogs, oder wie ich ihn gerne nenne: Mein Baby.

Hier eine kleine Statistik:

Inzwischen habe ich 1728 Leser, und es werden stetig mehr (wahrscheinlich sind es schon wieder mehr, wenn dieser Beitrag online ist)
Insgesamt habe ich, diesem eingeschlossen, 64 Posts verfasst und online gestellt - und es sind noch viele, viele mehr in Planung.
In dem einem Jahr habe ich 16 Rezensionen verfasst. Grade am Anfang habe ich nur wenige geschrieben, inzwischen liebe ich es Rezensionen zu verfassen und anderen damit meine Meinung zu einem Buch mitteilen zu können.
Seit Dezember 2015 habe ich 14 Rezensionsexemplare erhalten - 3 als eBook und die restlichen 11 als Hardcover oder Taschenbuch. Von diesen Büchern sind momentan 7 Rezensionen online, eine weitere wird heute noch folgen und die restlichen 6 kommen hoffentlich noch im Februar und März.


Als ich vor einem Jahr mit diesem Blog angefangen habe, hätte ich nie erwartet so viel damit zu erreichen. Ich bin mehr als nur stolz auf das, was ich erreicht habe und darauf, dass sich all die Arbeit, die ich hier hineinstecke sich so auszahlt.
Aber das geht nur wegen all meinen Lesern, die zum Teil vielleicht nur zufällig über meinen Blog gestolpert sind, ihn aber zum Teil auch regelmäßig lesen.
Also ein ganz, ganz großes Dankeschön an euch alle, die mir geholfen haben all das zu erreichen.

Alles Liebe
Maddie <3

Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezension: Die 100

Orginaltitel: The 100

Autor: Kass Morgan

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 12,99 Euro

Genre: YA, Dystopie, Post Apocalyptic

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 27. Juli. 2015

Seitenzahl: 320





Worum es geht:
Ein vernichtender Atomkrieg hat die Erde unbewohnbar gemacht.
Seitdem leben die Menschen auf Raumschiffen in den weiten des Alls, wo sie sicher vor der gefährlichen Strahlung sind.
Und genau wegen dieser Strahlung hat seit 300 Jahren kein Mensche die Erde betreten.
Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter genau das tun.
Sie sollen auf die Erde zurückkehren und herausfinden, ob das Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist.
Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten dort vorfinden, ist anders als das was sie erwartet hatten.

Was ich über ... denke:

... die Geschichte und die Welt...:  
Dystopien lese ich wirklich gerne, doch vieles hat man einfach schon gelesen. Hier war das nicht so. Ich finde die Idee, dass Menschen in den Weltraum geflüchtet sind, um zu überleben, unglaublich interessant und hier sehr gut umgesetzt.
Besonders faszinierend fand ich, wie die Autorin das Leben der 100 auf der Erde beschrieben hat. Sie haben es alles andere als einfach und das gleich von Beginn an. Und grade das ist realistischer, als würde ihnen einfach alles in den Schoß fallen.

.... die Charaktere...: 
Mit Clarke hab ich ehrlich gesagt manchmal so meine Probleme. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um die Verletzten und um ihre Freunde, macht aber auch oft genug Sachen, die alle in Gefahr bringen könnten. Manchmal hab ich bei ihr das Gefühl, dass sie nicht so richtig weiß, was sie eigentlich will. Aber im großen und Ganzen ist sie doch ein sehr interessanter Charakter.
Bellamy ist eine meiner Lieblingsfiguren in dieser Reihe. Er würde einfach alles für seine jüngere Schwester Octavia tun und ist sogar dafür bereit sein Leben zu riskieren. Eigentlich vertraut er niemandem so wirklich, doch bei Clarke taut er nach und nach auf.
Wells ist der Sohn des Kanzlers. Auch wenn die anderem ihm zunächst ablehnend gegenüber stehen, merken sie doch schnell, dass er der geborene Anführer ist und sie ihn zum Überleben brauchen.
Glass ist die einzige Person aus deren Sicht erzählt wird, die noch auf dem Schiff ist. Obwohl auch sie dazu bestimmt war mit den 100 auf die Erde zu kommen, hat sie ales daran gesetzt um zu ihrer großen Liebe Luke zurück zu kehren, auch wenn das bedeutet, dass sie sich noch mehr Ärger einhandelt. Sie gehört defenitiv mit zu meinen Lieblingscharakteren, einfach weil ich es bewundere, dass sie bereit ist alles für ihre Liebe zu opfern.

Was mir am meisten gefällt:
Das Setting, ich finde einfach die Grundidee unglaublich interessant.
Außerdem find ich es toll, dass die Story aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, so erhält man nicht nur Einblicke in das Leben der 100 auf der Erde, sondern auch in das Leben auf der Arc.

Was mir nicht gefällt:
Clarke ist mir manchmal ein wenig auf die Nerven gegangen.
Außerdem hab ich die Fernsehserie gesehen, bevor ich das Buch gelesen habe und die beiden haben eigentlich nicht mehr als die Grundidee und ein paar Charaktere gemeinsam, dass war manchmal unglaublich verwirrend.

Bewertung:






Das Buch war wirklich gut, leider haben mich jedoch die doch recht krassen Unterschiede zu der Fernsehserie wirklich verwirrt.


Wenn euch das Buch interessiert, könnt ihr es hier kaufen: Amazon


Sonstige Informationen: 
Dies ist der erste Teil einer Trilogie.
Der zweite Teil ist unter dem Titel "Die 100 - Tag 21" bereits bei heyne>fliegt erschienen, der dritte Teil wird am 9.Mai.2016 unter dem Titel "Die 100 - Heimkehr"ebenfalls bei heyne>fliegt erscheinen.
Wie bereits erwähnt gibt es außerem noch eine Fernsehserie, die ersten beiden Staffeln sind bereits auf DVD erschienen.


Freitag, 19. Februar 2016

Rezension: Ich und Earl und das Mädchen

Vielen Dank an die Randomhausverlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Orginaltitel: Me and Earl and the Dying Girl

Autor: Jesse Andrews

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 8,99 Euro

Genre: YA, Contemprary

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 9. November. 2015

Seitenzahl: 300





Worum es geht:
Der 17- jährige Greg Gaines hat eine Taktik zum Überleben an der Highschool: Bloß nicht auffallen! Deshalb hält er sich, so gut es geht, aus allem raus.
Sein einziger Freund ist der zynische Earl, obwohl "Freundschaft" es nicht wirklich trifft.
Die beiden arbeiten eher zusammen an einem Greg und Earl haben diese Filme je gesehen.
Doch dann erkrankt seine Mitschülern Rachel an Leukämie - und ausgerechnet Greg soll sich um sie "kümmern". Und ausgerechnet Rachel wir Greg's und Earl's erster und einziger Fan.
Bald werden sie Freunde und gemeinsam mit Earl dreht Greg einen Film für Rachel - um sich von ihr zu verabschieden.

Was ich über ... denke:

...die Geschichte...:
Von Anfang an ist klar, dass es sich hier nicht um eine rührselige Krebsgeschichte handelt und die bekommt man auch wirklich nicht.
So wirklich begeistert bin ich davon allerdings nicht. 
Der Protagonist, der die Geschichte auch erzählt, steht so sehr im Vordergrund, dass einiges anderes für mich irgendwie verloren geht, grade das was Rachel und ihre Krankheit angeht.

... die Charaktere....:
Greg geht mir manchmal ziemlich auf die Nerven. Er macht sich selbst und das was er tut ständig runter. Zum Teil kann ich das so ein bisschen als sein Wesenszug verstehen, aber er macht das so oft und so lange, dass es mich nur noch genervt hat.
Außerdem hab ich das Gefühl, dass er einfach zu sehr auf sich und seine Gefühle fixiert ist, was zwar an vielen Stellen sehr interessant ist, aber manchmal einfach zu viel wird. 
Earl ist unglaublich zynisch, ständig schlecht gelaunt und nicht wirklich eine Figur, die ich mag. Zwischen drin erfährt man immer mal wieder etwas, wodurch man ihn besser verstehen kann, aber nciht so weit, dass man mit ihm mitfühlt.
Rachel ist ein süßes, nettes Mädchen, dass jedoch, wie man schnell merkt, keine Kämpferin ist. Sie kann ich eindeutig noch am besten verstehen. 

Was mir am meisten gefällt:
Das Buch sit durch Dialoge, Listen etc. sehr interessant und abwechslungsreich gestalltet, dadurch konnte ich es recht schnell lesen.

Was mir nicht gefällt:
Greg ging mir leider zum Teil ziemlich auf die Nerven. Außerdem konnte ich mich in keine der Figuren wirklich hineinversetzten, was ich wirklich schade finde.

Bewertung:








Das Buch war nicht wirklich schlecht, zählt aber auch defenitiv nicht zu den Büchern, die ich absolut liebe.




Wenn euch das Buch interessiert, dann könnt ihr es hier kaufen: Amazon

Sonstige Informationen:
Dieses Buch wurde verfilmt.

Sonntag, 7. Februar 2016

Rezension: Talon - Drachenherz

Vielen Dank an die Randomhausverlagsgruppe, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
!! Vorsicht: Hier können Spoler auftreten, da dies der zweite Teil einer Reihe ist.!!

Orginaltitel: Rogue

Autor: Julie Kagawa

Verlag: heyne>fliegt

Preis: 16,99 Euro

Genre: YA, Fantasy, Romance

Orginalsprache: Englisch

Veröffentlichung: 11. Januar. 2016

Seitenzahl: 540


  


Worum es geht:
Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind ' und Rivalen um Embers Herz! ' zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

...die Geschichte und die Story...:
Im ersten Teil aht mir die Story ja schon wirklich gut gefallen, aber hier ist sie noch um einiges besser geworden. 
Dadurch, dass Ember sich von Talon losgesagt hat, lernt man die Organisation und auch den Orden aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen und diese ständigen Andeutungen auf irgendein Geheimnis, dass jedoch noch nicht gelüftet wird, macht alles zusätzlich noch um einiges spannender.

...die Personen..:
Sowohl Ember als auch Garret haben mich von ihrer Entwicklung her positiv überrascht. 
Ember zeigt immer mehr, wie menschlich sie doch eigentlich, obwohl sie ein Drache ist, ist. Sie zeigt sowohl Gefühle für den Drachen Cobalt/Riley, so wie man es von Drachen erwartet, als auch für den menschlichen Garret, dem sie, laut Talon, nichts anderes als Verachtung entgegen bringen sollte. Auch wenn sie über diese Gefühle oft verwirrt ist, konzentriert sie sich, wenn es sein muss, auf das wesentlich: Überleben. 
Besonders gefällt mir, dass Ember, trotz ihrer Ausbildung und dem Bestreben Talons sie zu einer tötenden Viper zu machen, Reue zeigt, sobaldt sie einen Menschen oder auch einem anderen Drachen verletzt. 
Und auch Garret hat mich sehr beeindruckt in seiner Entwicklung. Nach und nach lässt er seine Gefühle zu und öffnet sich gegenüber Ember. Er stellt immer weiter das, was man ihm von klein auf im Orden beigebracht hat, in Frage und beginnt an dem, wofür er einst gekämpft hat, zu zweifeln.
Selbst Riley und Wes sind mir in diesem Teil um einiges sympatischer geworden, wahrscheinlich grade, weil mein einiges über ihre Hintergründe erfährt und wie sehr sie für ihre Sache schon gekämpft haben.
Dante hingegen zeigt immer mehr, wie sehr er von Talon eingenommen ist und dass er seine Schwester sogar beinahe töten würde, um seine Zeile bei Talon zu erreichen.

Was mir am meisten gefällt:
Die Entwicklung der Story und der Personen. Sie haben mich einfach komplett gefangen genommen.
Außerdem gefallen mir die Rückblenden, in denen man mehr über Riley und auch ein bisschen über Wes und wie sie dazu gekommen sind das zu tun, was sie tun, erfährt.

Was mir nicht gefällt:
Es gibt noch kein Erscheinungsdatum für den dritten Teil. Ich brauch den SOFORT!

Bewertung:





Was könnte ich nur anderes als 5 Sterne vergeben? Das Buch war einfach unglaublich gut und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

Hier könnt ihr das Buch kaufen, wenn es euch interessiert: Amazon

Sonstige Informationen:
Dies ist der zweite Teil einer Reihe. Der erste ist unter dem Titel "Talon - Drachenzeit" ebenfalls bei heyne>fliegt erschienen. 


 

Donnerstag, 4. Februar 2016

Februar WTR

Hier ist mein Februar Want to Read:






1. Delirum von Lauren Oliver.
Das Buch tauchte schon im Januar auf meiner WTR Liste auf, leider habe ich es jedoch nicht geschafft es zu lesen und würde es deshalb gerne diesen Monat lesen.

2. Talon - Drachenherz von Julie Kagawa.
Das Buch habe ich bereits begonnen und möchte es natürlich im Februar beenden.

3. Dark Wonderland - Herzkönigin von A.G. Howard
Das Buch habe ich zufällig in der Bibliothek entdeckt und da ich im Moment viel und gerne über Alice im Wunderland inspierierte Geschichten lese, musste das Buch natürlich mit und ich will es diesen Monat lesen.

4. Ein Ring aus Asche, Eine Feder aus Stein und Ein Band aus Wasser von Cate Tiernan.
Ich habe den ersten Band vor einiger Zeit gelesen und leider bekommt man die Bücher nur noch sehr schwer, daher musste ich gleich alle drei ausleihen, als ich sie in der Bibliothek gesehen habe.

5. Ich und Earl und das Mädchen von Jesse Andrews.
Auf das Buch freue ich mich schon sehr und ich hoffe wirklich es im Februar lesen zu können.

6. Wonderful Wonder Land von Quin Rose. (Manga)
Da ich diesen Manga bereits begonnen habe, möchte ich ihn natürlich noch beenden.

7. Sugar Sugar Rune 2 und 3 von Myoco Anno. (Mangas)
Da mir Band 1 ganz gut gefallen aht, möchte ich nun die Reihe weiterlesen.

8. Pretty Guardian Sailor Moon 1 von Naoko Takeuchi. (Manga)
Die Mangareihe habe ich von einer Freundin empfohlen bekommen und möchte sie gerne diesen Monat beginnen.

9. Black Butler 3 von Yana Toboso. (Manga)
Teil 3 der Black Butler Reihe, die mir unglaublich gut gefällt, darf natürlich nicht auf meiner WTR Liste fehlen.

10. Snow White und Alice 4 von Pepu (Manga& nicht auf dem Bild)
Endlich kommt Teil 4 dieser Reihe raus, die ich einfach nur liebe. Daher muss dieser Manga einfach auf meiner WTR Liste stehen.

11. Deadman Wonderland 1 von Jinsei Kataoka. (Manga& nicht auf dem Bild)
Der Anime hat mir mega gut gefallen udn jetzt würde ich gerne anfangen den Manga zu lesen, weil ich doch noch einige unbeantwortete Fragen habe.

Diesen Monat stehen 7 Bücher und 7 Mangas auf meiner WTR Liste, mal schauen wie viele ich, in Anbetracht meiner anstehenden Klausuren, wirklich gelesen bekomme.

Liebe Grüße
Maddie <3

Neuzugänge im Januar

Hier ist meine lange Liste der Neuzugänge im Januar.


Das sind alle meine Neuzugänge.


 Im Januar habe ich diese vier Rezensionsexemplare erhalten:

1. Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa.
Der zweite Teil der Talon Reihe, den ich unbedingt haben musste. Zurzeit lese ich ihn grade.

2. Dein letztes Solo von Sona Charaipotra und Dhonielle Clayton.
Bereits gelesen und rezensiert.
Die Rezension findet ihr hier: Rezension

3. Nineteen Moons von Kami Garcia und Magaret Stohl.
Ebenfalls bereits gelesen und rezensiert.
Die Rezension findet ihr hier: Rezension

4. Ich und Earl und das Mädchen von Jesse Andrews.
Nach Talon wird dies mein nächster Current Read.





Außerdem durften folgende Bücher bei mir einziehen:

1. Harry Potter und der Orden des Phönix.
Das Buch habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen, da es mir lustigerweise als einziges Harry Potter Buch noch gefehlt hat.
Natürlich habe ich es schon gelesen.

2. Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter.
Die Reihe wollte ich dieses Jahr unbedingt beginne  und da ich dieses Buch als Mängelexemplar gefunden habe, habe ich es gleich mitgenommen.
Leider ist es noch ungelesen.

3. Nymphs - Verführerischer Vollmund und Tödliche Liebe.
Ich liebe die Serie einfach und da ich die beiden als Mängelexemplar entdeckt habe, durften sie gleich bei mir einziehen.
Leider sind beide noch ungelesen.

4. Simple Perfection, Take a Chance - Begehrt und Rush of Love - Erlöst von Abbi Glines.
Alle drei Bücher habe ich als Mängelexemplar bekommen und da ich unbedingt etwas von Abbi Glines lesen wollte, hab ich sie mir mitgenommen.



Diese Mangas durften diesen Monat bei mir einziehen:

1. Black Butler 1 bis 3 von Yana Toboso.
Ich wollte endlich mal wieder Mangas lesen und diese Reihe hat mich sehr angesprochen.
Alle drei sind bereits gelesen.

2. Snow White und Alice 1 bis 3 von Pepu.
Eine weitere Mangareihe, die mich sehr interessiert hat.
Auch hier habe ich alle drei bereits gelesen.

3. Genshiken von Kio Shimokou.
Diesen Manga habe ich unglaublich günstig bekommen.
Leider ist er noch ungelesen.

4. Wonderful Wonder World 1 und 2 von Quin Rose.
Die Reihe hat mich einfach mega angesprochen und ich habe die beiden Teile recht günstig bekommen.
Beide sind noch unglesen, den ersten ahbe cih jedoch schon begonnen.


Insgesamt sind diesen Monat 11 Bücher und 9 Mangas bei mir eingezogen. Davon habe ich schon 3 Bücher und 6 Mangas gelesen.

Eigentlich wollte ich meinen SuB verkleinern und nicht vergrößern.
Allerdings kann ich einfach nicht an Mängelexemplaren vorbeigehen.

Liebe Grüße
Maddie <3

Mittwoch, 3. Februar 2016

Januar Wrap-Up

Ein wenig verspätet kommt nun mein Januar Wrap Up.


1. Kurzgeschichtensammlung - Königin im Exil (nicht auf dem Bild)
Dafür gab es von mir 4 von 5 Sternen.
Eine ausführliche Rezension dazu findet ihr hier: Rezension: Königin im Exil

2. Tochter der Finsternis von Melissa de la Cruz. (nicht auf dem Bild)
Die Reihe habe ich vor ewigen Zeiten einmal begonnen, aber nie beendet. Das würde ich sehr gerne nachholen und hab mir das erste Buch gekauft.
Ich fand es besser als ich es in Erinnerung hatte.
Hierfür gab es von mir 4,5 von 5 Sternen.

3. Snow White und Alice 1 - 3 von Pepu. (Manga)
Früher habe ich unglaublich gerne Mangas gelesen, dass aber schon sehr, sehr lange nicht mehr gemacht. Irgendwie hatte ich jetzt darauf Lust und habe mit dieser Reihe begonne und liebe sie einfach.
Natürlich 5 von 5 Sternen für jeden Band.

4. Emma - Eine viktorianische Liebe 1 - 4. (Manga& nicht auf dem Bild)
Diese Mangareihe habe ich zufällig in der Bibliothek gefunden und sie gefällt mir außerordentlich gut.
Dafür gibt es 5 von 5 Sternen für Teil 1,3 und 4 und 4,5 von 5 Sternen für Teil 2, da er ein wenig schlechter war als die anderen drei.

5. Black Butler 1 und 2 von Yana Toboso. (Manga)
Eine weitere Mangareihe, die mich absolut begeistert hat.
Hierfür gibt es ebenfalls 5 von 5 Sternen für beide Teile.

6. Sugar Sugar Rune 1 von Myoco Amo. (Manga& nicht auf dem Bild)
Diesen Mang habe ich zufällig in der Bib entdeckt und fand ihn wirklich niedlich. Aber im Vergleich zu den anderen drei Mangareihen, die ich diesen Monat begonne habe, gefällt sie mir nicht ganz so gut.
Dafür gibt es 4 von 5 Sterne.

7. Das Buch der Nacht von Deborah Harkness.
Endlich habe ich die Trilogie um Diana und Matthew beendet.
Defenitiv 5 von 5 Sterne hierfür.
Eine ausführliche Rezension findet ihr hier: Rezension: Das Buch der Nacht

8. Nineteen Moons von Kami Garcia und Magareth Stohl.
Eine weitere Reihe, die cih endlich beendet habe.
Dafür gab es von mir 4 von 5 Sternen.
Hier findet ihr eine ausführliche Rezension: Rezension: Nineteen Moons

9. Dein letzes Solo von Sona Charaiportra und Dhonielle Clayton.
Ballett - das Thema was ich an diesem Buch so unglaublich interessant fand.
Hierfür gab es von mir 4 von 5 Sternen.
Hier könnt ihr eine ausführliche Rezension finden: Rezension: Dein letztes Solo

Insgesamt habe ich im Januar 5 Bücher und 10 Mangas gelesen.
Das waren insgesamt 5090 Seiten, was 164,2 Seiten pro Tag entspricht.
Damit bin ich mehr als zufrieden.

Liebe Grüße
Maddie <3