Mittwoch, 25. April 2018

Rezension: Highschool Princess - Verlobt wieder Willen

Vielen Dank an den Carlsen Impress Verlag, der mir dieses eBook, über Netgalley.de, zur Verfügung gestellt hat.

Titel: Highschool Princess - Verlobt wieder Willen

Autorin: Annie Laine

Verlag: Carlsen Impress

Preis: 3,99 Euro

Genre: YA, Romance

Veröffentlichung: 01. März. 2018

Seitenzahl: 303






Klappentext:
Wenn eine Prinzessin keine mehr sein will
Die 17-jährige Prinzessin Sarafina ist es leid, das Leben einer Royal zu führen. Die hübschen Kleider, die königlichen Bälle, all das würde sie nur zu gern gegen ein normales Leben eintauschen. Als ihre Eltern jedoch beschließen sie mit einem Prinzen zu verloben, scheinen ihre Träume in weite Ferne zu rücken. Um wenigstens noch ein bisschen ihr Leben genießen zu können, nimmt die Prinzessin kurz entschlossen an einem Schüleraustausch in den USA teil. Doch so leicht, wie sie sich die Highschool vorgestellt hat, ist sie dann doch nicht, und das Inkognito-Leben erweist sich als höchst kompliziert. Sarafinas einziger Lichtblick ist Leo, der sie mit seinen intensiv grünen Augen von Beginn an verzaubert. Wie dumm, dass sie vor ihm verbergen muss, wer sie wirklich ist…
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte...:
An sich mochte ich die Geschichte wirklich gerne. Auch wenn sie an manchen Stellen ganz schön vorhersehbar war. Dennoch hat es einfach Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und sie konnte mich wirklich gut unterhalten.

... die Charaktere....:
Sarafina mochte ich von Anfang an unglaublich gerne. Sie ist zwar eine Prinzessin, aber eine, die man einfach gern haben muss. Sie ist weder eingebildet noch arrogant, sondern eine absolut liebenswürdige junge Frau, die sich nur an die Regeln des Königshauses hält.
Ich konnte sie in vielen Situationen mehr als gut verstehen - grade wenn es um die Verlobung mit einem Wildfremden geht. 
Besonders gefallen hat mir auch ihr Durchsetzungsvermögen - sowohl ihren Eltern als auch anderen Menschen gegenüber.
Mit dem Schüleraustausch in die USA will sie sich ihren großen Traum erfüllen, bevor sie endgültig alles aufgeben muss, was sie immer kannte.
Auch in den USA bleibt sie sich selbst treu. Sie versucht nicht partout irgendwo dazu zu gehören, sondern will einfach nur die Zeit genießen, die sie hat. 
Auch Leo mochte ich von Anfang an total gerne. Er ist einfach unglaublich freundlich, nett und total sympathisch. Man musste ihn echt einfach mögen und ich habe ihn von Anfang an ins Herz geschlossen. 
Neben Sara und Leo mochte ich vor allem Izzy. Sie ist eine wirklich tolle Freundin und ich mag es einfach, wie unglaublich unprinzessinenhaft sie sich als Prinzessin manchmal aufführt. 

...der Schreibstil...:
War locker, leicht und flüssig zu lesen. 

...das Cover...:
Ist ehrlich nicht so meins. Ich mag Cover mit Personen drauf einfach nicht so gerne. 

Was mir am besten gefallen hat:
Die Story zum Großteil, die Charaktere, der Schreibstil... ich mochte das Buch an sich wirklich gerne

Was mir nicht gefallen hat:
Einige Dinge waren sehr vorhersehbar, was ich einfach schade fand.

Bewertung: 
4 von 5 Sternen

Alles in allem mochte ich das Buch, trotz einigen vorhersehbaren Dingen und dem Cover, dass ich einfach nicht mag, wirklich gerne und ich würde es definitiv weiterempfehlen.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Hier findet ihr das Buch auf Amazon: Amazon

Sonntag, 15. April 2018

On my Currently Reading Shelf #12

Hier kommt wieder mein wöchentliches Update zu den Büchern, die ich momentan lese.

1. Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott.

Joe Collins wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines kleinen Bruders löschen, als er auf dem Profil von Alex Parks landet. Sie ist lustig, wunderschön, faszinierend - so ziemlich alles, was der attraktive Barkeeper in einer Frau sucht. Schnell entsteht zwischen den beiden eine intensive E-Mail-Freundschaft, die viel tiefer geht, als Joe je hätte ahnen können. Doch während sie online ihre dunkelsten Geheimnisse miteinander teilen, weiß Alex noch immer nicht, wer er wirklich ist ...
[Quelle: Verlag]

Mometan bin ich auf Seite 94 von 320 und bisher gefällt mir das Buch richtig gut. Ich bin echt gespannt, wie es weitergehen wird und werde es hoffentlich bald beenden.





Und hier noch das Update zu meinen ganzen anderen angefangenen Büchern:
  • Lady Midnight von Cassandra Clare. Seite 7 von 832.
  • Soul Mates - Flüstern des Lichts von Bianca Iosivoni. Seite 63 von 480.
  • Hot Mama von Jennifer Estep. Seite 9 von 400. 
  • Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast. Seite 59 von 496.
  • Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo. Seite 83 von 585.
  • Scythe - Die Hüter des Todes von Neal Shusterman. Seite 25 von 528.
  • Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry. Seite 19 von 368.
  • Tempting Love - Homerun ins Glück von J.Lynn. 
  • Fire&Frost - Vom Eis berührt von Elly Blake. Seite 9 von 416.
  • Rosen und Knochen von Christian Handel. Seite 36 von 200. 
  • Götterfunke - Verlasse mich nicht von Marah Woolf. Seite 7 von 464.
  • Bossman von Vi Keeland. Seite 45 von 384.
  • In Hexenwäldern und Feentürmen hrsg. von Christian Handel. Seite 51 von 508.
  • Die Schöpfer der Wolken von Marie Graßhoff. 
  • Der schwarze Thron - Die Königin von Kandare Blake. Seite 162 von 520.
  • Before you go - Jeder letzte Tag mit dir von Clare Swatman. Seite 17 von 381.
  • Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay. Seite 136 von 448.
  • When it's Real - Wahre Liebe überwindet alles von Erin Watt. Seite 18 von 448.
  • All for You - Sehnsucht von Meredith Wild. Seite 27 von 384.
  • Bourbon Kings von J.R. Ward. Seite 21 von 520.

Samstag, 14. April 2018

Rezension: Berühre mich. Nicht

Titel: Berühre mich. Nicht

Autorin: Laura Kneidl

Reihe: Berühre mich.Nicht, 1. Band

Verlag: LYX

Preis: 12,90 Euro

Genre: New Adult, Romance

Veröffentlichung: 26. Oktober. 2017

Seitenzahl: 462




Klappentext:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
[Quelle: Verlag]

Was ich über... denke:

... die Geschichte...:
Die Geschichte hat mich vom ersten Moment an total in ihren Bann gezogen. Es war faszinierend zu erfahren, was Sage in der Vergangenheit passiert ist, wie sie ihr Leben nun versucht in den Griff zu bekommen und auch, wie sich die Beziehung von Sage und Luca nach und nach entwickelt.

... die Charaktere....:
Sage war ein wirklich interessanter Charaktere. Es war faszinierend zu sehen, wie sie mit ihren Problemen umgeht, wie sehr sie das alles im Alltag einschränkt und wie sich immer wieder versucht alles in den Griff zu bekommen. Ihre Angst war unglaublich greif- und mitfühlbar. Es war, als würde ich ihre Angst – oder zumindest einen Bruchteil davon – miterleben.
Ich wollte einfach wissen, was in ihrer Vergangenheit so Schlimmes passiert sein könnte, damit sie so eine schlimme Form von Panikattacken entwickelt hat und sich kaum mit einem Mann in einem Raum aufhalten kann, ohne durchzudrehen.
Luca fand ich ebenfalls sehr interessant. Im ersten Moment wirkt er wie der absolute Playboy, der Aufreißer schlechthin, der gefühlt eine Frau pro Abend abschleppt und nie die Nacht alleine verbringt.
Er ist der typische „Ich-will-keine-ernste-Beziehung“-Typ, der aber seinen Freunden und den Menschen, die er liebt gegenüber unglaublich loyal ist und sie immer beschützen würde.
Besonders faszinierend fand ich vor allem, dass er eine absolute Leseratte ist. Er ist ein kleiner Buchnerd und studiert sogar Bibilothekarwesen. Das macht ihn, grade für mich, einfach noch einmal sympathischer.
Luca hat mcih echt total um den Finder gewickelt und sich in die Liga der perfekten Book-Boyfriends geschlichen.

... der Schreibstil...:
Der Schreibstil von Laura Kneidle ist einfach toll. Er ist locker, flüssig zu lesen und ich liebe den Schreibstil einfach.

... das Cover...:
Ich liebe das Cover einfach. Es ist schlicht und einfach nur schön. Ich mag sowohl die Farbe als auch die Blumen auf dem Cover einfach sehr, sehr gerne.

Was mir am besten gefällt:
Die Story, die Charaktere, der Schreibstil und das Cover. Eigentlich einfach alles.

Was mir nicht gefallen hat:
Nichts.

Bewertung: 
5 von 5 Sternen


Ich habe dieses Buch einfach total geliebt. Ich hätte nie erwartet, dass ich die Story, die Charaktere und auch den Schreibstil so unglaublich lieben würde. Daher freue ich mich umso mehr auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten ihn demnächst zu lesen.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Berühre mich. Nicht
Und hier auf Amazon: Amazon

Freitag, 13. April 2018

Rezension: Der letzte erste Kuss

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

!!Vorsicht! Dies ist der zweite Teil einer Reihe, hier könnten daher Spoiler enthalten sein.!!

Titel: Der letzte erste Kuss

Autorin: Bianca Iosivoni.

Reihe: Firsts, 2. Band

Verlag: LYX

Preis: 10,00 Euro

Genre: New Adult

Veröffentlichung: 26. Oktober. 2017

Seitenzahl: 512




Klappentext:
Elle und Luke sind beste Freunde - und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...
[Quelle: Verlag]

Was ich über ... denke:

... die Geschichte...:
Ich habe die Geschichte von Elle und Luke einfach total geliebt. Klar, an sich ist die Idee von besten Freunden, die sich ineinander verlieben nichts Neues. Aber die Geschichte von den beiden war einfach irgendwie anders. Sie hat mich vom ersten Moment an total gefesselt und ich wollte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

... die Charaktere...:
Elle und Luke mochte ich beide von Anfang an unglaublich gerne. Am Anfang wirkten die beiden wie offene, fröhliche Menschen, die ihr Leben lieben und denen es nicht besser gehen könnte.
Doch bei beiden steckt noch unglaublich viel mehr hinter der Fassade. Sie beide haben eine Vergangenheit, die niemand so leicht wegsteckt und die sie beide auf ihre Art und Weise geprägt hat.
Grade die Bezeihung zwischen den beiden finde ich unglaublich toll. Schon am Anfang merkt man, wie eng ihre Freundschaft ist und wie tief das Band, dass sie beide verbindet. Nach und nach entwickelt sich aus dieser besonderen Freundschaft eine mindestens ebenso tiefegehende Beziehung.
An Luke mochte ich vor allem, dass er zwar als der Aufreißer schlechthin dargestellt wird, er aber trotzdem unglaublich sympatisch ist. So wie er sich um seine Freunde kümmert und für sie da ist, muss man ihn einfach gern ahben und kann ihm tatsächlich auch seinen Frauenverschließ verzeihen.
Besonders toll fand ich, dass auch Emery und Dylan, die Protagonisten aus dem ersten Buch, wieder aufgetaucht sind.

... der Schreibstil...:
Ich liebe den Schreibstil von Bianca Iosivoni einfach total. Er ist flüssig und locker und liest sich einfach nur toll.

... das Cover...:
Die Cover der Reihe mag ich einfach unglaublich gerne und auch dieses gefällt mir wieder richtig gut.

Was mir am besten gefällt:
Die Story, die Charaktere, der Schreibstil, das Cover – einfach alles.

Was mir nicht gefällt:
Nichts.

Bewertung: 
5 von 5 Sternen


Auch das zweite Buch der Firsts-Reihe der Autorin hat mir wieder unglaublich gut gefallen und ich freue mich umso mehr auf den dritten Band rund um Tate und Trevor.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Hier findet ihr das Buch auf der Verlagsseite: Der letzte erste Kuss
Und hier auf Amazon: Amazon

Sonntag, 8. April 2018

On my Currently Reading Shelf #11

Hier kommt mein wöchentliches Update zu den Büchern, die ich momentan lese. 

1. True North - Wo auch immer du bist von Sabrina Bowen.

Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …

[Quelle: Verlag]

Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinlesen - und in kürzester Zeit hatte ich 150 Seiten verschlungen. Das Buch gefällt mir einfach richtig gut und ich hoffe, dass ich es heute noch beenden werde.



2. Teenie Voodoo Queen von Nina MacKay.

»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.«  Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben ... 
[Quelle: Verlag]

Ich liebe die Bücher von Nina MacKay einfach und freue mich umso mehr, dass ich momentan ein neues Buch von ihr lesen kann. 
Bisher bin ich auf Seite 136 von 448 und es gefällt mir wieder richtig gut.


Und hier noch das übliche Update zu meinen ganzen angefangenen Büchern:
  • City of Bones von Cassandra Clare. Seite 17 von 512.
  • Soul Mates - Flüstern des Lichts von Bianca Iosivoni. Seite 63 von 480.
  • Hot Mama von Jennifer Estep. Seite 9 von 400. 
  • Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast. Seite 59 von 496.
  • Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo. Seite 83 von 585.
  • Scythe - Die Hüter des Todes von Neal Shusterman. Seite 25 von 528.
  • Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott. Seite 70 von 320.
  • Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry. Seite 19 von 368.
  • Zeitenzauber - Die magische Gondel von Eva Völler. Seite 64 von 333.
  • Tempting Love - Homerun ins Glück von J.Lynn. 
  • Fire&Frost - Vom Eis berührt von Elly Blake. Seite 9 von 416.
  • Rosen und Knochen von Christian Handel. Seite 29 von 200. 
  • Götterfunke - Verlasse mich nicht von Marah Woolf. Seite 7 von 464.
  • Bossman von Vi Keeland. Seite 45 von 384.
  • In Hexenwäldern und Feentürmen hrsg. von Christian Handel. Seite 51 von 508.
  • Die Schöpfer der Wolken von Marie Graßhoff. 
  • Der schwarze Thron - Die Königin von Kandare Blake. Seite 162 von 520.